Gott ist mein Co-Pilot

Jugendarbeit im Dekanat Koblenz im Bistum Trier
Browsing KarTage

KarTage im Jugendhaus Rascheid für Leute ab 16

März4

KarTage 2015

2.4-5.4.2015 in Rascheid

für Leute ab 16 Jahren

 

 

„Gewalt in Namen Gottes?“

 

Nicht erst seit den religiös begründeten Anschlägen auf Menschen in Syrien, in Nigeria und Kamerun, in Paris und Amsterdam gehört das Thema in die öffentliche Diskussion. Es hilft auch nicht, einäugig zu sein und nur auf den islamistischen (eher: salafistischen) ideologischen Begründungszusammenhang zu schauen; fast jede Religion kennt die Versuchung zur Gewalt. Liegt es im monotheistischen Gottesbild, liegt es an den Texten, liegt es an der inneren Struktur des Religiösen selbst oder sind es Fehlformen der jeweiligen Religionen? Wenn wir in die hebräische und christliche Bibel schauen, sehen wir auch dort einen rachsüchtigen und gewalttätigen Gott am Wer… Das wörtlich zu nehmen, hatte schlimme Folgen für unsere Geschichte bis heute. Wie kommen solche Gottesbilder in den texten, was ist ihre Funktion und wie gehen wir mit ihnen um? Um das zu klären, braucht es Ruhe, eine gute Gesprächsatmosphäre und interessierte Leute. Über all das verfügen wir an den KarTagen der KSJ.

Wir haben uns gut vorbereitet und es gibt auch eine interessante Textmappe für jede/n. Außer den Gesprächsrunden mit Tiefgang wird es aber auch sonst ein nettes Miteinander geben in unserem schönen Jugendhaus in Rascheid. Wir kochen und essen gemeinsam, haben auch Zeit für Spaziergänge und lange Gespräche in der Nacht, für Musik und Lesen, leckeres Essen und das schöne Osterfest.

 

  

 

Ablauf:

Gründonnerstag, 2.4

Ankunft in Rascheid um 18.00 Uhr

Gemeinsames Abendessen

Einstieg in das Thema/Welche Bilder machen wir uns von Gott?

Pessahfeier: Befreiung – geht das ohne Gewalt?

 

Karfreitag, 3.4

Göttliche Gewalt in biblischen Texten

Vorbereitung des Kreuzweges

15. 00 Beginn des Kreuzweges am Jugendhaus Rascheid

17.00 Letzte Station in Hinzert: Die erlittene Gewalt Jesu am Kreuz

Film: „Adams Äpfel“

 

Karsamstag, 4.4

Gewalt in Namen Gottes im Koran

Vorbereitung der Osternacht und des Osterfestes

21.30 Osternacht in der Anna Kapelle Rascheid

anschließend Osterfest im Jugendhaus Rascheid

 

Ostersonntag, 5.4

09.00 Osterfrühstück

11.00 Abschied und Abfahrt

 

 

 

Meldet euch bitte per E-Mail oder Brief bei der KSJ Trier (Weberbach 72, 54290 Trier oder verwaltung@ksj-trier.de) bis zum 27.03.2015 an.

Denkt an: Schlafsack, wetterfeste Kleidung und Schuhe, einen halben Kuchen, Waschzeug, Liederbücher, Instrumente und Schreibmaterial.

Das Ganze kostet 35 €.

 

Es freuen sich auf euch:

Jutta, Estelle und Susi

 

 

 

 

gegen den tod

 

Ich muss sterben

aber das ist auch alles

was ich für den tod tun werde

 

Alle anderen ansinnen

seine beamten zu respektieren

seine banken als menschenfreundlich

seine erfindungen als fortschritte der wissenschaft

zu feiern

werde ich ablehnen

All den anderen verführungen

zur milden depression

zur geölten beziehungslosigkeit

zum sicheren wissen

dass er ja sowieso siegt

will ich widerstehen

 

Sterben muss ich

aber das ist auch alles

was ich für den tod tu

 

Lachen werd ich gegen ihn

geschichten erzählen

wie man ihn überlistet hat

und wie die frauen ihn

aus dem land trieben

 

Singen werd ich gegen ihn

und ihm land abgewinnen

mit jedem ton

 

Aber das ist auch alles

(Dorothee Sölle)

 

posted under Allgemein, KarTage | Kommentare deaktiviert für KarTage im Jugendhaus Rascheid für Leute ab 16

KarTage für Leute ab 16

Februar25

Der Angst die Macht verweigern

Wer noch nie KarTage mitgemacht hat, sollte es mal versuchen!

Es gibt gute Gespräche, Anregungen zum Nachdenken, gute Musik und gutes Essen.

Und einen Weg zum ehemaligen SS-Sonderlager Hinzert, am Karfreitag…

Und natürlich eine wunderschöne Osternacht mit allem drum und dran!

Es wird richtig gut!

posted under Allgemein, KarTage | Kommentare deaktiviert für KarTage für Leute ab 16

„Kein Tod kann uns töten“

März12

Die KarTage der KSJ 2012 – Für Leute ab 16 – 5. bis 8. April

In diesem Jahr wollen wir uns mit dem Thema „Widerstand“ befassen. Wir schauen uns drei Menschen aus der eigenen Widerstandstradition genauer an: Alfred Delp, Willi Graf und Maurice Bavaud, alle drei zum Tod verurteilt durch den sog. „Volksgerichtshof“ und hingerichtet in Berlin-Plötzensee.
Kreuzigungen in Palästina galten den Römern als Sieg über den jüdischen Protest, den jüdischen Märtyrern als letzter Akt ihres Widerstands.
In diesem Geist wollen wir das Evangelium lesen, den Kreuzweg gehen und Auferstehung als widerständige Menschen feiern.

Das Kleid einer KZ-Überlebenden wird uns begleiten, denn wir bereiten uns mit diesen
KarTagen gleichzeitig auf unsere Aktion „am Boden“ zur Heiligrock-Wallfahrt vor.

Wir nehmen uns viel Zeit für Gespräche und gutes Essen und eine prima KarTagenMappe gibt es auch für jede/n.

►Weiter zur Einladung

posted under Allgemein, KarTage | Kommentare deaktiviert für „Kein Tod kann uns töten“

Die Auschwitzfahrt wird wiederholt!

Februar8

Weil die Fahrt (KarTage in Auschwitz) schon so schnell ausgebucht waren, gibt es eine zweite Fahrt: In den Herbstferien, vom 10. bis 15. Oktober. Hier die Vorankündigung:

Fahrt nach Auschwitz

10. bis 15. Oktober 2011

Für Leute ab 16

Wenn man Auschwitz durch einen Besuch würdigen will, eignen sich dafür am besten mehrere Tage direkt in der Nähe. Mit Zeit und Ruhe kann man sich besonders intensiv den Erfahrungen der Opfer aussetzen und sich berühren lassen. Hier am Ort kann man sehr klar die Frage nach den Tätern stellen und nach den Abgründen des Menschen. Die Frage nach Gott und dem Leiden der Menschen spitzt sich in der Frage zu: Wo war Gott in Auschwitz? Das sind Überlegungen, die im normalen Unterricht weniger zur Sprache kommen, die aber in die Tiefe führen.

Organisation:

Verbindliche Anmeldung bis zum 1.9.2011

Anreise: mit zwei VW-Bussen, Unterkunft im „Zentrum für Dialog und Gebet“ in Oswiecim, in unmittelbarer Nähe der Gedenkstätte

Voraussichtliche Kosten pro Person: c.a. 200 Euro

Veranstalter: Dekanat Koblenz, Haus Wasserburg

 

Nähere Informationen:

Dekanat Koblenz, Pastoralreferentin Jutta Lehnert, Kirchplatz 14, 56170 Bendorf.

Telefon: 02622-14548

Mail: info@gott-ist-mein-co-pilot.de

 

Home: www.gott-ist-mein-co-pilot.de

 

 

„Das habe ich getan“, sagt mein Gedächtnis.

„Das kann ich nicht getan haben“, sagt mein Stolz und bleibt unerbittlich.

Endlich – gibt das Gedächtnis nach.

(Friedrich Nietzsche)

 

posted under Allgemein, KarTage | Kommentare deaktiviert für Die Auschwitzfahrt wird wiederholt!
« Older Entries