Gott ist mein Co-Pilot

Jugendarbeit im Dekanat Koblenz im Bistum Trier
Browsing NAWU

Gruppenleiterschulung für neue Leute ab 16:

Januar24

1. Kennenlern- und Einstiegswochenende 9.-11.9.2011

2. Crashwoche in den Herbstferien 3. (abends) bis 8. Oktober (mittags)

3. Projektphase (in den Pfarreien bzw. in verbandlichen Gruppen)

4. Reflexionswochendende im Frühjahr

Danach gibt es die JULEICA des Landes Rheinland-Pfalz.

 

Das Team der KSJ: Frederic Bornhofen, Jessica Meyer, Susi Schwarz, Jutta Lehnert

posted under NAWU | Kommentare deaktiviert für Gruppenleiterschulung für neue Leute ab 16:

„Updates“

Januar23

 

– ein neues Schulungsangebot für bestehende Freizeitteams und nicht ganz neue GruppenleiterInnen

Das ist ein neues Angebot im Dekanat Koblenz. Es dient zur Verlängerung der JULEICA oder als Baustein zur Erlangung der JULEICA. Bewährte Teams tauschen ihre Erfahrungen aus, reflektieren und stellen sich neuen Herausforderungen: Kinder und Jugendliche verändern sich, weil sich die gesellschaftlichen Bedingungen verändern, die Gesetzgebung des Landes und die Richtlinien der Kirche (z.B. zum sexuellen Missbrauch) enhalten neue Erwartungen. Deshalb diese Teamfortbildung für alle, die auf Freizeiten oder in Gruppenstunden mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben.

 

Diese Schulung gibt es in zwei unabhängigen Formaten:

1. Ganztägig: Samstag, den 19.3. 2011 10.00 – 17.00 Uhr im HOT Metternich

2. Drei Abende: 18.2., 8.4., 20.5. 2011 jeweils 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr in Haus Wasserburg

(Jeder Abend ist für sich ein sinnvolles Angebot.)

 

Drei Schritte sind insgesamt geplant:

„Prädikat: Pädagogisch wertvoll“

Hier geht es um einen neuen Blick auf die Bedeutung von Freizeiten und Gruppenstunden für Kinder und Jugendliche, um das Kennenlernen neuer Elemente einer wertschätzenden Pädagogik, um Lösungswege bei kniffligen Problemen auf Fahrten.

„Das DreamTeam“

Dass es das gute Zusammenspiel unterschiedlicher Fähigkeiten, Interessen und Eigenschaften ist, die ein gutes Team ausmachen, ist klar. Wie kann man es verbessern, welche Wege zum Entdecken neuer Talente gibt es?

„Mehr als nur ein Spiel“

Es gibt Spiele, die eignen sich für den Beginn einer Freizeit oder Gruppe, andere sind in dieser Phase eine Überforderung. Gruppenphasen, Regeln des Miteinanders und sogar Elemente von Kindermitbestimmung lassen sich spielerisch angehen.

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte jeweils eine Woche vor der Veranstaltung per mail anmelden, die Tn-Zahl ist begrenzt.

 

Die mail-Adressen: info@gott-ist-mein-co-pilot.de

hausleitung@haus-wasserburg.de

 

Veranstaltet von der Fachkonferenz Jugend des Dekanates Koblenz, von Haus Wasserburg und der Offenen Jugendarbeit Vallendar

Das Team: Jörg Gattwinkel, Nicole Dietzler, Ralph Schneider-Eichhorn, Jutta Lehnert

posted under NAWU | Kommentare deaktiviert für „Updates“

Die Gruppenleiterschulung hat begonnen

September20

Auch wenn nicht alle, die sich zur diesjährigen Gruppenleiterschulung angemeldet haben, schon zum ersten Treffen kommen konnten, war es doch eine prima Sache! Schließlich geht es für alle neuen Leute darum, aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen ihre Erwartungen zu benennen und gemeinsam das politische Thema zu finden, das die Crash-Woche im Oktober bestimmen soll. Die Gruppenleiterschulung der KSJ ist nämlich von drei Schwerpunkten bestimmt: Von der Pädagogik – das meint alles, was man braucht, um einen guten Umgang mit anvertrauten Kindern auf Freizeiten, in Gruppenstunden und an Wochenenden einzuüben und das Miteinander in Teams; der Politik – darunter ist alles zu verstehen, was wir als Unrecht wahrnehmen und verändern möchten, etwa die Gewalt in der Gesellschaft oder die unfairen Marktbedingungen oder die fehlende Geschlechtergerechtigkeit – und der Theologie – und das ist der Versuch, die Bibel und andere kluge Texte zum politischen Thema und zur Pädagogik sprechen zu lassen.

Das alles kommt in der Crashwoche vor, auf kreative und informative Art und Weise.

Beim ersten Treffen der TeilnehmerInnen in diesem Jahr wurde klar, dass nicht alle Gruppen, in denen wir uns bewegen (Klassengemeinschaft oder Kurse, Familie oder Freundeskreis, Internetcommunities, Chor, KSJ-Gruppe oder Basketballmannschaft), die gleichen Möglichkeiten zur Mitsprache und Mitgestaltung bieten. Angestrebtes Ziel in der Jugendarbeit ist die sog. „reflektierte Gruppe“, d.h. das Team oder die Gruppe, die miteinander Spaß hat und Aktionen macht, dabei aber Wert darauf legt, alle zu beteiligen, immer wieder sich selbst in den Blick zu nehmen und die gemeinsame Arbeit und die Beziehungen zu reflektieren.

Bei der Diskussion des politischen Themas waren so viele Vorschläge „auf dem Tisch“ (buchstäblich!), dass es schwer wurde, sich zu entscheiden. Man einigte sich auf das Thema „Arbeit“, denn hier kann fast alles untergebracht werden, was an Vorschlägen da war: Die Macht der Konzerne, Kinderarbeit, die ungerechten Löhne, die Rolle des Geldes, der Machtmissbrauch, Kritik an unserem Bildungssystem – aber auch, ob Arbeit nicht zu einseitig als Lohnarbeit angesehen wird und gesellschaftlich wichtige Arbeit wie Ehrenämter (in der Jugendarbeit!) dabei nicht übersehen wird. Ein Thema, das man von vielen Seiten und sehr kreativ angehen kann!

Natürlich ging es auch um Konsum und Konsumverzicht und um die Frage, wie wir damit bewusster umgehen können. Die TeilnehmerInnen haben einen konkreten Vorschlag für die Woche: Jedes Essen, das auf den Tisch kommt, zu kommentieren; etwa so: „Heute gibt es fairen Basmati-Reis aus dem Weltladen. Er ist ein Versuch, die Artenvielfalt vor dem Zugriff der großen Konzerne zu retten, die durch Biopiraterie nach den Reissorten greifen, sie gentechnisch verändern, sie damit zu ihrem Eigentum erklären und der Allgemeinheit entziehen….“. Es wird jedenfalls viel faire Schokolade geben in der Crashwoche!

Das Team: Jessica Meyer, Frederick Bornhofen, Karin Faber und Jutta Lehnert

Wer noch mitmachen will: 18. 10. (abends) bis 23. Oktober (mittags) im Jugendhaus Rascheid. Anmeldung hier!

 

posted under NAWU | Kommentare deaktiviert für Die Gruppenleiterschulung hat begonnen

„Kinder stärken“

Juni10

Ein Praxis- und Spiele-Abend für Sommerfahrten- und Zeltlagerteams, für Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter

Dienstag, 15 Juni 2010

19.00 Uhr

Haus Wasserburg

Vorbereitet von Andreas Barzen und Jutta Lehnert

 

Jedes Kind ist einmalig, jedes Kind ist wertzuschätzen. Das liest es auch daran ab, wie wir es auf unseren Fahrten dazu ermutigen, Neues auszuprobieren und sich in die Gruppe einzubringen. Das Schönste ist, wenn es Kindern gelingt, sich mit unbekannten Kindern anzufreunden. Bekannte Dinge und Verhaltensweisen aus einer neuen Perspektive zu sehen und verborgene Interessen zu wecken sind wesentliche Schritte zu einem sozialen Lernen, die gerade auf einer Sommerfahrt oder einem Zeltlager gut gelingen können. Wir möchten an diesem Abend zeigen, wie Kinder ihre natürliche Lernbereitschaft ausbauen können, wie sie Offenheit einüben können, wenn sie durch Überraschungen in ihrer Kreativität gefordert sind. Das alles geschieht durch Spiele, die genau das anzielen: Einen Platz für jedes Kind in der Gruppe durch Anerkennung, Ermutigung, Kooperation, Beteiligung und eine Stärkung der Persönlichkeit.

Für jede/n die/der teilnimmt, gibt es eine Spielemappe.

 

Zu diesem Abend sind alle interessierten Teams aus den Pfarreien und Jugendverbänden herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Verantwortlich: Dekanat Koblenz

 

Wer mehr über den sexuellen Missbrauch in der Kirche erfahren will, bitte per mail melden!

Es gibt ein 10-seitiges Grundatzreferat, in dem es um die Auswirkungen auf die kindlichen Opfer, um die Strategie der Täter und eine theologische Bewertung des Ganzen geht – mit ganz vielen Literaturhinweisen. Das kann ich auf Anfrage hin zumailen. Dazu gibt es auch einen Gottesdienst für Teams, die sich auf Sommerlager vorbereiten.

Und es gibt den Hinweis auf folgende Arbeitshilfen:

„Kinder schützen“ Eine Information für ehrenamtliche GruppenleiterInnen in der kirchlichen Jugendarbeit,

erhältlich bei im im Büro

und

“ Handbuch für die Schulungarbeit im Bistum Trier. Baustein „Schutz des Kindeswohls“, mit CD-Rom,

für erwachsene Begleitungen von Teams,, erhältlich auch bei mir im Büro, beides kostenlos!

posted under Allgemein, NAWU | Kommentare deaktiviert für „Kinder stärken“
« Older Entries